Überwachungsabwehr

Als Überwachungsabwehr bezeichnet man das Aufspüren von Überwachungsgeräten im Audio (Abhörschutz/ Sweep) und Videobereich und die Verhinderung von Lauschangriffen und Videoüberwachung.

Die Experten unserer Abteilung Abhörschutz Lauschabwehr und Überwachungsüberprüfung führen eine präzise Absuche Ihrer Räumlichkeiten (Büros, Konferenzräume, Wohnungen u.s.w.) und Fahrzeuge, nach Überwachungsgeräten durch.

Wir arbeiten mit modernstem Equipement, unter anderem mit einem Spectrum Analyzer.

Nach Abschluss der Überprüfung und Entfernung sämtlicher ungewollter Überwachungstechnik wie z.B. Funk Sender, GSM Sender, USB Sender, Rekorder, Tonaufnahme Geräte, Körperschall Stethoskope, Spionagekameras, GPS Tracker etc. beraten wir Sie bei der Verbesserung Ihrer Abwehrmaßnahmen gegen Abhören und Überwachung.

Kontaktieren Sie uns vertraulich und unverbindlich. Wir informieren Sie direkt über Vorgehensweise, Zeitaufwand und Preise ( Pauschale ab Euro 400,00 excl, Ust).

Profitieren Sie von unsererer jahrelangen Erfahrung bei der Suche nach Überwachungstechnik!

Für Auskünfte und Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Martin Ulm

HANDY 0699/16226862

Staatlich befugter Berufsdetektiv seit 2002

GESETZLICHE BESTIMMUNGEN Österreich

Einer Gewerbeberechtigung für das Gewerbe der Berufsdetektive (§ 94 Z 62) bedarf es für das Aufspüren von Geräten zur unberechtigten Übertragung von Bild und Ton, von elektronisch gespeicherten Daten und der damit verbundenen Schutzmaßnahmen.


§ 120 StGB Mißbrauch von Tonaufnahme- oder Abhörgeräten

StGB - Strafgesetzbuch

(1) Wer ein Tonaufnahmegerät oder ein Abhörgerät benützt, um sich oder einem anderen Unbefugten von einer nicht öffentlichen und nicht zu seiner Kenntnisnahme bestimmten Äußerung eines anderen Kenntnis zu verschaffen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Ebenso ist zu bestrafen, wer ohne Einverständnis des Sprechenden die Tonaufnahme einer nicht öffentlichen Äußerung eines anderen einem Dritten, für den sie nicht bestimmt ist, zugänglich macht oder eine solche Aufnahme veröffentlicht.

(2a) Wer eine im Wege einer Telekommunikation übermittelte und nicht für ihn bestimmte Nachricht in der Absicht, sich oder einem anderen Unbefugten vom Inhalt dieser Nachricht Kenntnis zu verschaffen, aufzeichnet, einem anderen Unbefugten zugänglich macht oder veröffentlicht, ist, wenn die Tat nicht nach den vorstehenden Bestimmungen oder nach einer anderen Bestimmung mit strengerer Strafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen zu bestrafen.

(3) Der Täter ist nur mit Ermächtigung des Verletzten zu verfolgen.

Schreiben Sie uns unverbindlich Ihre Nachricht

DETEKTIVAGENTUR MARTIN ULM
Staatlich konzessionierter Berufsdetektiv

GRABEN 12
1010 WIEN
AUSTRIA

DVR: 4005544
UID: ATU 607 76 958

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

AGB

+43 699 16226862

Verschlüsselte Kommunikation

WHATSAPP SIGNAL TELEGRAM WIRE

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich

Schlagworte

Überwachung Abhören Lauschangriff Lauschabwehr Schutz Abhörtechnik aufspüren Abhörgeräte suchen Abhörgeräte finden Wanzen finden Videoüberwachung Spionagekameras Minikameras Kameraüberwachung Überwachungskameras GSM-Abhörgeräte GSM-Wanze Betriebsspionage Detektiv Detektei Privatdetektiv Personenschutz Abhörschutz